Riverdance kommt in die Schweiz

Irland hat viel fantastisches zu bieten. Von der grössten Rockband der Welt U2, über das hervorragende «Guinness Bier», bis hin zu der Superlative Show «Riverdance». Die erfolgreichste Tanzshow der Welt, kehrt zurück in die Schweiz und wird zum 21. Jubiläum vom 16. bis 20. Oktober 2017 im Théâtre du Léman in Genf und in der Samsung Hall in Zürich aufgeführt. Wir haben einen exklusiven «Riverdance-Tag» in Dublin erlebt und sahen hinter die Kulissen der grossartigen Show.

(Bilder: Christos & Christos) Die Superlative Riverdance Show.

(Bilder: Christos & Christos) Die Superlative Riverdance Show.

Die Show der Superlative präsentiert sich zur Jubiläumstour «Riverdance 21» energiegeladener denn je. Der Mythos um Riverdance ist ungebrochen: Seit dem ersten Auftritt beim Eurovision Song Contest 1994 zieht Riverdance die Zuschauer in den Bann. Über 11’500 Auftritte in 47 Ländern auf 6 Kontinenten mit mehr als 25 Millionen begeisterten Zuschauern kann das Tanzspektakel vorweisen. Die mit dem Grammy ausgezeichnete CD wurde über 3 Millionen Mal verkauft, die Videos und DVDs von Riverdance gingen über 10 Millionen Mal über die Ladentheken. Am 21. Juli 2013 kamen 1’693 Menschen, vom Riverdance-­Ensemble animiert, zusammen und tanzten entlang des Flusses Liffey in Dublin. Damit ist Riverdance der amtierende Guiness-Weltrekordhalter der längsten Tanzkette der Welt. Trotz zahlreichen nachfolgenden Tanzshows ist Riverdance bis heute unerreicht. Riverdance ist weit mehr als ein Tanzensemble: es ist das Original. Komponiert von Bill Whelan, produziert von Moya Doherty und inszeniert von John Mc Colgan. Anhand unterschiedlicher Choreografien, Tanzstile und rein musikalischer Szenen (mit wunderbaren Gesangsparts) erzählt Riverdance nicht nur die Geschichte Irlands, sondern in hervorragender Weise das Wechselspiel verschiedener Tanzformen. Szenen von Auswanderung und Abschied, Aufbruch und Heimkehr zeigen das bewegende Schicksal des irischen Volkes, das Zusammenspiel zwischen irischem Tanz, Flamenco, Rap und russischem Volkstanz. Zusammen mit der von einer reinen Frauenband live gespielten Musik, wird neben der Seele Irlands Unterhaltung in vollendeter Form geboten. Mit unglaublicher Körperbeherrschung, flinken, akkuraten und vor allem unfassbar synchronen Steps und traumhaften Kostümen erwecken die grandiosen Tänzer der neuen Riverdance-Generation die Geschichte und Kultur Irlands eindrucksvoll zum Leben. Unter den über 25 Millionen Zuschauer, sind auf der offiziellen Homepage von Riverdance auch viele Berühmtheiten aufgelistet, welche als Zuschauer bereits bei Riverdance dabei waren. Die endlose VIP Liste reicht von Madonna, Pierce Brosnan, Helena Christiansen, U2, Andre Agassi, Boy George, George Harrison, Scarlett Johansson, Val Kilmer, Jack Nicholson, Diana Ross, Meryl Streep, Kurt Russell, Liam Neeson, Oasis, Udo Lindenberg bis hin zu Al Gore u.v.m.

Ein spannender und exklusiver Tag mit Riverdance
Bevor es bis April 2018 auf grosse Welttourne geht, gastiert Riverdance von Juni bis September 2017 in Irland. Die «Riverdance Welttour» umfasst Länder von Dänemark über Norwegen, Finnland, Schweden, Deutschland, Niederlande, Belgien, Schweiz, Frankreich, Amerika bis hin zu Kanada. Bei einem «Riverdance» Tag ist Leidenschaft, Inspiration, Vielfalt, Faszination, Professionalität, Energie, Humor, Sinnlichkeit, Kraft und Liebe vereint. Man erlebt auf jeden Fall eine positive Power und die Leidenschaft zu Riverdance ist spürbar. Der spannende «Riverdance-Tag» beginnt am Vormittag in Dublin mit einem Live Event bei den Studios von RTÉ (Irland’s National Television and Radio Broad­caster). Die ganze Gruppe ist zusammengekommen um im Radio eine Tanzvorführung zu performen, welche auf diversen Social Media Kanäle sowie im Radio aufgezeichnet und auch «ausgestrahlt» wurde. Nach dem Radio-Live Auftritt ging es anschliessend gleich weiter, in den Büros von Riverdance, wo Direktor Mr. John Mc Colgan und Mr. Padraic Moyles (Associate Director und ex Riverdance lead) uns einiges bezüglich Riverdance erzählten.

Riverdance Lead-Dancers: v.l. Ciara Sexton und James Greenan.

Riverdance Lead-Dancers: v.l. Ciara Sexton und James Greenan.

John Mc Colgan: «Wir sind sehr multikulturell und die Casting Tänzer für Riverdance kommen aus der ganzen Welt. Bei der Riverdance Kultur ist Respekt ganz gross geschrieben und somit herrscht bei der Riverdance Familie auch immer eine ganz angenehme Atmosphäre. 62 Riverdance Paare haben geheiratet und 92 Babys sind entstanden. Es kommt mir vor wie bei einer Baby-Farm (lacht). Riverdance kommt auch in diversen Filmen vor und hat es sogar bis zu den Simpsons geschafft (lacht)». An das Schweizer Publikum hat Padraic Moyles eine Message «Wir freuen uns jetzt schon für das Schweizer Publikum zu performen».

Nach einem grossartigen und sehr interessanten Meeting in den Riverdance Büros ging es weiter in das Kostüm Departement, welches sich im selben Gebäude-Komplex befindet. Die brillante Designerin Joan Bergin zeigt uns die diversen Kostüme und Skizzen, welche Sie für Riverdance entwirft. Sie hat einige interessante Geschichten über das Leben als Designerin und ist eine absolute Legende. «Seit über 17 Jahren entwerfe ich die Kleider für Riverdance. Jedes Stück ist handgemacht und diese sind im klassischen Stil gehalten». Die Costume Designerin fügt hinzu: «Ich bin sehr dankbar und glücklich mit meiner Arbeit. In meinem Leben durfte ich viele Kleider entwerfen und habe auch bereits schon mit allen grossen Namen gearbeitet. Von Brad Pitt bis hin zu Meryl Streep waren Sie alle dabei».

In der «VIP Area» von Riverdance im Gaiety Theatre trafen wir auf Riverdance Komponist und Grammy Gewinner Bill Whelan, welcher uns gleich am Anfang erzählt, wie sehr er die Schweiz mag. «Ich war schon öfters in der Schweiz und die Schweiz ist einfach nur wunderschön». Weiter fügt der Komponist bezüglich seiner Arbeit hinzu: «Ich arbeite mit Orchestra Musik und traditioneller Musik und habe bereits mit verschiedenen Irischen Künstler zusammengearbeitet. Über die Jahre habe ich viel experimentiert und habe dann 1992 die verschiedenen Stilrichtungen und Themen von Orchestra, Irische traditionelle Musik, Irische Tänzer und Spanische Tänzer zusammengefügt. Somit hat alles hier in Dublin begonnen und wir sind hier im Hause von Riverdance».

Die brillante Designerin Joan Bergin entwirft die Riverdance Kostüme

Die brillante Designerin Joan Bergin entwirft die Riverdance Kostüme

Es folgt ein kleiner Workshop mit den Riverdance Tänzer Ellen Bonner (Tanz Kapitän) und Darren Casey, bevor wir auf die «Lead-Dancers» Ciara Sexton und James Greenan treffen. Ciara Sexton erzählt uns: «Riverdance ist eine echte Familie und wir verbringen auch die Freizeit zusammen. Wir geben in den Shows unser bestes und sind ein richtiges Team». Bezüglich den Auftritten in der Schweiz im Oktober fügt Sie weiter hinzu: «Wir haben auf jeden Fall einige Überraschungen bereit und freuen uns sehr auf die Schweizer Shows». James Greenan: «Wir touren auf der ganzen Welt und unser Alltag ermöglicht es uns, in viele Länder zu reisen und verschiedene Kulturen kennenzulernen. Es ist auf jeden Fall eine grosse Möglichkeit für uns, die Welt zu sehen». Auf die Frage, ob sie vor einer Show nervös ist, antwortet Ciara Sexton: «Ich würde sagen es ist eher eine grosse Aufregung.»

Am Abend steigt dann das «Riverdance-Finale» im Gaiety Theatre, welches an der South King Street in Dublin liegt und zu den elegantesten und renommiertesten Theater gehört. Die Riverdance Show dauert 135 Minuten. Action und Gänsehaut pur sind angesagt. Es ist eine eindrückliche und unterhaltsame Show mit einem Mix aus Tanz, Musik und Unterhaltung. Die Show ist abwechslungsreich sowie auch unterhaltsam und abenteuerlich, mit einer Bühnenaufführung aus traditionellem irischen Stepptanz, Musik sowie auch modernen Einflüssen. Das Publikum wird von der ersten Sekunde in den Riverdance Bann gezogen und geniesst eine Show der Extraklasse. Es wird von der gesamten Tanztruppe und den Musikern schlichtweg verzaubert. Ein Erlebnis welches die Besucher auf keinen Fall so schnell vergessen. Am Schluss gibt es Standing Ovations. einfach nur phänomenal! Nicht nur wer Tanz oder irische Musik mag wird Riverdance lieben. Diese Show sollte jeder einmal in seinem Leben miterleben. Diese Gelegenheit bietet sich im Oktober 2017. Die Jubiläumstour «Riverdance 21» ist vom 16. bis 18. Oktober 2017 im Théâtre du Léman in Genf und am 19. und 20. Oktober 2017 in der Samsung Hall in Zürich zu sehen.

Christos & Christos

Informationen zu den Schweizer Shows:

Show-Daten Théâtre du Léman Genf:
16. Oktober 2017, 20 Uhr
17. Oktober 2017, 20 Uhr
18. Oktober 2017, 20 Uhr

Show-Daten Samsung Hall Zürich:
19. Oktober 2017, 20 Uhr
20. Oktober 2017, 20 Uhr

Weitere Infos zu Riverdance unter:
www.abc-production.ch
www.riverdance.com

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest