«Katalysator» für Unternehmergeist im Oberbaselbiet, Laufental und Thierstein

Der Businesspark in Zwingen als wichtiges Kompetenzzentrum für junge Unternehmen

Vor einigen Wochen berichteten wir an dieser Stelle vom «Businesspark-Boom» in der Region. Im Kanton Baselland macht sich diese Entwicklung besonders stark bemerkbar. In unserer neuen Businesspark-Serie stellen wir einzelne dieser Kompetenzzentren vor. Den Beginn macht der Business Park Oberbaselbiet/Laufental/Thierstein in Zwingen, der im Februar auch eine neue Filiale in Liestal eröffnet hat.

(Bilder: Businesspark Oberbaselbiet/Laufental /Thierstein) Businesspark Oberbaselbiet/Laufental /Thierstein in Zwingen

Es existieren einige gut etablierte und etwas neuere Kompetenzzentren, die jeweils jungen oder auch etablierten Unternehmen entweder ein Raumangebot beziehungsweise einen konkreten Netzwerkort mit Möglichkeiten zur Zusammenarbeit bieten. Andere ermöglichen Dienstleistungen und Unterstützung durch Fachpersonen und Mentorinnen und Mentoren, die beratend und unterstützend ihr Wissen zur Verfügung stellen, das bei der Etablierung eines Unternehmens oder eines Projektes hilft. Kompetenzzentren und Businessparks erfüllen eine wichtige Aufgabe: Sie fördern den Standort und den Wettbewerb, die Industrie und die Technologie. Businessparks sind wichtig für eine lebendige Wirtschaft, die sich mit neuen Geschäftsideen und innovativen Projekten auszeichnet. Im Kanton Basel-Landschaft herrscht eine sehr lebendige Businesspark-Kultur und der Trend hält an.

Wir haben uns mit dem Geschäftsführer des Businessparks Oberbaselbiet/Laufental /Thierstein in Zwingen, Thomas Bretscher, über die Aufgaben des Businessparks und die positive Dynamik, die durch eine solche Einrichtung entfacht werden kann.

Thomas Bretscher, welche Aufgabe hat konkret der Businesspark in Zwingen?
Thomas Bretscher: Der Businesspark Zwingen unterstützt Jungunternehmer/innen, die eine Idee oder ein Business Case entwickelt haben, auf ihrem Weg von der Idee bis zur Gründung ihres eigenen Unternehmens. Wir helfen auch beim Businessplan mit und geben Tipps, wie man sich in der Branche etablieren kann und sein Zielpublikum findet. Dabei wird eine Fachperson im Coaching oder in der Beratung zur Verfügung gestellt. Diese fertigen dann gemeinsam mit den Jungunternehmer/innen den Businessplan. Die Beratung ist kostenlos. Die Begleitung beinhaltet eigentlich den ganzen Prozess vom Aufschreiben der Gedanken, der Ermittlung der richtigen Zielgruppe, bis hin zur Kalkulation des Projektes, die jeweils auf drei Jahre ausgerichtet ist.

Netzwerkort Businesspark: Auch in Zwingen wird dieser Aspekt gefördert

Viele Businessparks bieten neben einer guten Infrastruktur auch die Möglichkeit zur Vernetzung mit anderen Unternehmen und mit den Brancheninsidern…
Thomas Bretscher: Selbstverständlich wird die passende Infrastruktur zur Verfügung gestellt – jedoch nicht kostenlos, sondern zu einem sehr fairen Preis. Die Hauptaufgabe besteht in der ganzheitlichen Unterstützung der Startups. Wir bieten in Zusammenarbeit mit den Kantonen Solothurn und Baselland eine Leistungsvereinbarung damit wir die Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer begleiten dürfen. Der Businesspark wurde 2013 gegründet und ist seit Januar 2019 im Oberbaselbiet auch zur Verfügung, da sie die Synergien mit dem Laufental/Thierstein spürten. Bei uns liegt der Fokus beim Menschen und nicht in der Immobilie. Aus diesem Grund schenken wir den Menschen, die voller Innovationskraft und mit tollen Ideen zu uns kommen volle Aufmerksamkeit. Die Organisation vom Businesspark hat sich zum Ziel gesetzt auf höchstem Niveau interessierte Personen, die als Jungunternehmer/innen am Markt selbständig sein wollen zu begleiten.

Welche Kernzielgruppe sprechen Sie in Zwingen an?
Thomas Bretscher: Die Hauptzielgruppe sind die Neugründer/innen die begleitet werden. Auch ehemalige Gründer/innen, sowie Nachfolgegründer/innen kommen zu uns. Viele bekommen Unterstützung bei einer Übernahme eines Unternehmens bis sie sich als vollständige Inhaber/innen eintragen können. Dabei werden nur die Nachfolgegründer begleitet und nicht die Personen, die das Unternehmen oder eine Sparte von besagtem Unternehmen abgeben. Für die Beratung und Begleitung wird keine Gebühr verlangt.

Unterstützung auch bezüglich Raumangebot: Businessparks wie jener in Zwingen bieten aber weitaus mehr als das.

Für welche Branchen ist der Businesspark Zwingen ausgelegt?
Thomas Bretscher: Die Branchen sind hauptsächlich für das Gewerbe und den Dienstleistungssektor ausgelegt. Für Ein-bis Zwei-Mann/Frau Betriebe, mit dem Zweck zu wachsen und grössere Unternehmen werden wollen.

Welche neuen Trends in werden Sie aktuell konkret umsetzen?
Thomas Bretscher: Wir verfolgen den neuen Trend der Food Trucks, bei denen selbständige Unternehmer wann sie wollen Essen an ihre Kunden verkaufen können. Der grosse Vorteil liegt darin, dass die Unternehmen in diesem Bereich somit weniger Fixkosten haben und sich nicht einmieten müssen.

Fachleute und Experten sagen, dass Businessparks nicht immer voll ausgebucht seien? Was hat diese Aussage auf sich?
Thomas Bretscher: Wenn ein Businesspark voll ausgelastet ist, dann läuft er Gefahr, dass er „starr“ wird. Wenn er es nicht ist und Kapazitäten frei hat, dann ist er flexibel und kann sich auf die Kundenwünsche einstellen, falls ein Unternehmen wachsen will und mehr Platz braucht.

JoW,
Mitarbeit: D. Ciociola


Der Business Park Oberbaselbiet/Laufental /Thierstein

Der Business Park Oberbaselbiet | Laufental | Thierstein unterstützt in allen 3 Phasen der Unternehmensgründung:

  1. Kostenlose Beratung bei einer möglichen Geschäftsidee in einem vertraulichen Rahmen mit einem erfahrenen Coach inklusive Bewertung. Oder Unterstützung bei einer Nachfolgeregelung in einer bestehenden Firma.
  2. Infrastruktur: Büroräume ab 25m2 sowie Einzelarbeitsplätze stehen zur monatlichen Miete zur Verfügung. Zusätzlich können auch Sitzungs- und Eventräume gebucht werden. Sowohl von Startups als auch von etablierten KMU, welche keine eigene geeignete Infrastruktur haben.
  3. Services: Der Businesspark entlastet Startups mit diversen Services. Es steht unter anderem ein Telefonservice zur Verfügung, welcher im Namen der Startups das Telefon entgegen nimmt.

Mehr Informationen auf: www.bplt.ch

Stiftung Business Park
Riedstrasse 8
CH-4222 Zwingen

Stiftung Business Park
Haus der Wirtschaft
Altmarktstrasse 96
CH-4410 Liestal

info@BPLT.ch
+41 61 205 70 70

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest