15. Rotkreuzball

«Kinder auf der Flucht»

(Bild: @Teamreporters / schweizerisches rotes kreuz)

(Bild: @Teamreporters / schweizerisches rotes kreuz)

Der 15. Rotkreuzball brachte einen Erlös von mehr als 620’000,00 Franken. Dieser Betrag hilft dem Schweizerischen Roten Kreuz, seine Hilfe für Menschen auf der Flucht weiterzuführen. Das Genfer Rote Kreuz unterstützt mit einem Teil des Betrags Kinder, die als Flüchtlinge in Genf leben. Die Summe setzt sich aus der Benefiz-Auktion, die von Anne Lamunière und Max Fawcett von Christie’s geleitet wurde, aus einer sogenannten «Silent Auction» und aus einer Tombola zusammen. Der Rotkreuzball fand im Espace Hippomène in Genf statt. Estelle Martin und Tamara Sedmak führten durch den Abend mit 450 Gästen. Zu ihnen gehörten Bertrand Piccard (Solar Impulse), die Miss Schweiz 2016 Lauriane Sallin und die Miss Earth Schweiz 2017 Sarah Laura Peyrel. Regierungsrat Pierre Maudet und der Genfer Stadtpräsident Guillaume Barazzone vertraten die Genfer Behörden. Die Küchenbrigade des Hotels Mandarin Oriental in Genf verwöhnte die Gäste mit kulinarischen Raffinessen ihres Chefs Marc Veyrat, der mit zwei Sternen des Guide Michelin und 19 Punkten von Gault&Millau zu den weltweit besten Köchen gehört. Weitere Höhepunkte des Abends waren ein Défilé des Couturiers Elie Saab in Zusammenarbeit mit dem Bijoutier De Grisogono und ein Auftritt der Flowmotion Dance Company, die ihr Stück «zwischen Schatten und Licht» speziell den Kindern auf der Flucht widmete. Zur Musik von DJ Johnny Kelvin tanzten die Gäste bis weit in die Nacht hinein. Der Ball wurde durch Guaranty Trust Bank als Hauptsponsor und Scheich Mohammed El-Khereiji, den Ehrenpräsidenten des Balls, als Sponsor unterstützt.

Weitere Informationen zum Schweizerischen Roten Kreuz: www.redcross.ch

Christos & Christos

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest